Pressemitteilung: Einfach und flexibel Strom tanken, OPG im ladenetz.de Verbund

Zusammen mit ladenetz.de macht die Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft (OPG) Stromtanken einfacher und flexibler. Mit einer neuen E-LadeCard können E-Autofahrer nicht nur an der stetig steigenden Anzahl öffentlicher OPG-Ladepunkte in Osnabrück laden. E-LadeCard-Inhaber haben zudem europaweit Zugang zu mehr als 140.000 öffentlichen Lademöglichkeiten, durch die Teilnahme am ladenetz.de Verbund.

„Mehr als 100 öffentliche Ladepunkte betreibt die OPG mittlerweile in Osnabrück. In den kommenden Monaten sollen – gefördert vom Bund – knapp 50 weitere dazu kommen“ so der Leiter von ladebusiness Dirk Natschke“. Gemessen an der Einwohnerzahl wird Osnabrück somit zu den Städten mit der höchsten Dichte an öffentlichen Ladepunkten zählen.

Die SMART/LAB Innovationsgesellschaft mbH, mit ihren Marken ladenetz.de und ladebusiness, als Entwickler von Dienstleistungen, Produkten und Konzepten für die Elektromobilität und die OPG als Energieversorger schaffen zusammen Raum für Elektromobilität in Osnabrück.

Ladebusiness bietet Partnern 360° Service
Ladebusiness begleitet Partner von der Planung bis zur Abrechnung. Dabei stehen besonders Themen wie Förderung, internes und externes Roaming, Wartung oder Dienstwagenabrechnung im Vordergrund. Durch diesen vollumfänglichen Service ist Qualität keine Glücksache mehr. Davon profitiert nun auch die OPG. Mehr Informationen zu den Produkten von ladebusiness finden Sie unter: www.ladebusiness.de.

Zwei verschiedene Ladetarife
„Ein gute Ladeinfrastruktur ist aber nicht alles – das Stromtanken muss einfach und flexibel sein“, betont OPG-Chef Wigand Maethner. Das OPG-Team hat daher eine neue E-LadeCard auf den Markt gebracht. Einmalig kostenlos beantragt, können die Kunden fürs Stromtanken aus zwei verschiedenen Tarifen wählen: dem „Classic“-Tarif fürs gelegentliche Laden und den „Plus“-Tarif fürs regelmäßige Laden. Der Tarif ist flexibel monatlich wechselbar, die Abrechnung kommt per E-Mail mit Einzelnachweis aller Ladevorgänge, der Rechnungsbetrag wird per Lastschrift oder Kreditkarte automatisch abgebucht, möglich gemacht durch den vollumfänglichen Service von ladebusiness.

Stromtanken im ladenetz-Verbund
Als einer von 245 ladenetz.de Partnern macht die OPG ihre E-LadeCard darüber hinaus in ganz Europa nutzbar. Über Deutschlands größten Ladeverbund, ladenetz.de, haben die Karteninhaber Zugang zu mehr als 140.000 öffentlichen Ladepunkten. „Zitat: Herr Dr. Walcher/Herr Dirk Natschke“. „Und der Tarif bleibt im ladenetz-Verbund der gleiche“, fügt Maethner hinzu. Direkt nach dem E-LadeCard-Produktstart auf der OPG-Webseite sind die ersten Registrierungen eingegangen. Alle weiteren Informationen zur kostenlosen Registrierung, zu den Tarifen und zur Nutzung der E-LadeCard gibt es auf www.parken-osnabrueck.de.

BU: Einfach und flexibel Strom tanken mit der E-LadeCard der OPG (© OPG / Bettina Meckel- Wolf).

 


 

Über ‘SMART/LAB Innovationsgesellschaft mbH’
SMART/LAB entwickelt innovative elektromobile Dienstleistungen, Produkte und Konzepte für Stadtwerke und Unternehmen. Im Fokus steht dabei immer Vernetzung und Transparenz von Ladeinfrastruktur und dadurch ein flächendeckendes Netz in ganz Deutschland sowie europaweite Interoperabilität mit anderen Marktakteuren. Damit kann der Kunde mit einem Tarif europaweit laden. Insbesondere auf die Nutzerfreundlichkeit der Mobilitätskonzepte legt die SMART/LAB Wert.

Über ‘OPG’
Die Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft mbH (OPG) ist ein 94-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück, die restlichen sechs Prozent der Anteile hält die Stadt Osnabrück. Die OPG betreibt an mehr als zwanzig Standorten rund 7.000 Stellplätze. Zudem bewirtschaftet die OPG die öffentliche Ladeinfrastruktur in Osnabrück mit mehr als 100 Ladepunkten.