Stadtwerketochter smartlab erneut mit schwarzen Zahlen

smartlab innovation
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Das Geschäftsjahr 2019 war für die smartlab Innovationsgesellschaft mbH erneut ein sehr erfolgreiches Jahr. In allen Bereichen konnten hohe zweistellige Zuwächse verzeichnet werden.

Die Umsätze im Bereich ladenetz.de stiegen um mehr als 72% von 3,2 Mio. EUR in 2018 auf über 5 Mio. EUR in 2019. Hierbei ist besonders zu erwähnen, dass hier nicht die Umsatzerlöse für Ladeinfrastruktur berücksichtigt sind. Die Anzahl der neuen Ladepunkte, die sich mehr als verdoppelte, entspricht einem Investment von rund 10. Mio. Euro. Diese fallen traditionell bei den ladenetz.de Stadtwerken bzw. Business-Partnern selbst an. Die Umsätze mit den Automobilherstellern stiegen erstmals auf über eine halbe Million EUR. Das EBIT lag bei rund 3.000 Euro. Das deutlich positivere Jahresergebnis 2018 war vor allem durch Einmaleffekte aus der nachträglichen Weiterberechnung von Aufwendungen für die Jahre 2015 bis 2017 positiv beeinflusst.

„In der Elektromobilität sind wir eines der wenigen Unternehmen, welches heute schon schwarze Zahlen schreibt, besonders erwähnenswert ist dies vor dem Hintergrund, der hohen Investitionen in 2019, die wiederum im Millionenbereich lagen und uns personell extrem verstärkt haben“ so der Geschäftsführer Walcher.  

Die smartlab verfolgt übergeordnet das Ziel, durch Kooperationen weiterhin zu wachsen und die führende Rolle am Markt zu etablieren. Dieses Ziel konnte die smartlab im Jahr 2019 durch das Wachstum der Stadtwerke bei ladenetz.de, der Business-Partner sowie der e-clearing.net Plattform, erreichen. Mit über 200 Stadtwerke Partnern und über 6.000 Ladepunkte konnte die smartlab ihre starke Position im Bereich öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur ausbauen. Laut BDEW lag die Gesamtzahl öffentlicher Ladepunkte in Deutschland Ende 2019 bei rund 21.000 Ladepunkten.

Durch bestehende und neue Kooperationen ermöglicht die smartlab den Stadtwerkekunden von ladenetz.de deutschlandweit mit nur einer Ladekarte die Ladeinfrastruktur zu beanspruchen und bei rund 42.000 öffentlichen Ladepunkten in Europa Strom zu laden.

Ausblick Geschäftsjahr 2020

Mit Blick auf den erfolgreichen Abschluss des Geschäftsjahres 2019, rechnet die smartlab auch im laufenden Geschäftsjahr 2020 mit einem positiven Jahresergebnis und einer starken Weiterentwicklung des Unternehmens. Geplant wird mit einem zweistelligen Umsatzplus und einem Jahresergebnis im sechsstelligen Bereich. Schon heute nach einem halben Jahr zeigt sich, dass in 2020 erstmals ladenetz.de Business-Partner entscheidend zum Wachstum mit beiträgt. Damit zeigt sich, dass die Erweiterung der Plattform ladenetz.de auf Business Kunden nahtlos gelungen ist.

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und erhalten Sie aus erster Hand interessante Beiträge rund um smartlab, Elektromobilität und Forschungsentwicklungen.

Diesen Beitrag mit Freunden teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.